Die Software ist ein wichtiger Bestandteil des CEREC Systems: sie unterstützt den Zahnarzt bei der Konstruktion der Restauration. War die Gestaltung der Kauflächen in der Vergangenheit ein aufwendiger Arbeitsschritt so ist dieser heute dank der Biogenerik-Software wesentlich einfacher und voraussagbarer geworden.

Mit der CEREC SW 4.0 erfolgt eine komplette Neugestaltung der Oberfläche, die den Arbeitsablauf von der digitalen Abformung über die Konstruktion der Restauration am Bildschirm bis zum Schleifen noch übersichtlicher gestalten soll. Fotorealistische Darstellungen der Bedienelemente setzen den Fokus auf das Wesentliche.

Die neue Software wird im Herbst 2011 auf den Markt kommen und wird mit grosser Spannung erwartet. Windows 7 mit 64-bit erlaubt dieser rechenintensiven Anwendung auch auf den CEREC AC Einheiten der ersten Geneartion einsatzfähig zu sein. Die Aufrüstung des Arbeitsspeichers auf 8GB ist zu empfehlen, da dieser von Windows 7 mit 64-bit auch unterstützt wird.