Forscher in Taiwan haben einen Minicomputer entwickelt: Der Chip im Zahn liefert dem Träger Informationen für eine gesunde Diät.

Mensch und Computer verschmelzen immer mehr. Jetzt kommt der Chip im Zahn. Dieser registriert, was in unserem Mund abgeht.

Smart Tooth

Ob wir gerade kauen, trinken, rauchen, sprechen oder husten. Das kann der Chip mit derselben Technologie, die unserem Smartphone sagt, ob wir es aufrecht oder waagerecht halten. Forscher auf Taiwan haben einen solchen Chip in einen künstlichen Zahn implantiert. Dieser liefert via Bluetooth-Technik Informationen an das Smartphone des jeweiligen Trägers. «Der Mund ist ein Tor zur menschlichen Gesundheit. Deswegen hat dieser Sensor das Potenzial, Gesundheitsprogramme zu unterstützen, wie zum Beispiel Diätpläne», schreiben die Forscher.

Der Chip checkt die Essgewohnheiten. Und kann mit diesen Daten Empfehlungen für einen gesünderen Lebensstil abgeben. Das Projekt wird kommende Woche in Zürich vorgestellt, an der Internationalen Konferenz für transplantierbare Computer.

Quelle: www.blick.ch