Seit August 2010 setzen wir in der Röntgendiagnostik einen digitalen Volumentomographen ein. Wir können umso schonender und erfolgreicher behandeln, je mehr wir bereits vor einem Eingriff über Zähne, Knochen und Nervenverläufe wissen. Dafür erstellen wir mit unserem digitalen Volumentomografen (Galileos Firma Sirona) dreidimensionale Aufnahmen. Diese digitalen 3D-Modelle bieten detaillierte Ansichten des Mund- und Kieferbereichs in allen Schnittebenen. Wir sind so in der Lage, das Gebiss virtuell zu durchfahren, Zähne freizustellen und einzeln zu betrachten. Wir analysieren Knochenangebot und Knochendichte und simulieren die genaue Position von Implantaten. Unseren Patienten veranschaulichen wir am digitalen Modell schon vor der Behandlung das gewünschte Ergebnis.

Das 3D-Röntgen verbessert die zahnärztliche Diagnostik und Planung.